Donnerstag, 26. April 2018

Jeden Tag gehörst du mir von Alex Lake

Inhalt

Kate liebt ihre Freiheit. Sie hat den attraktiven Irish Look. Lange glatte dunkle Haare, helle Haut, dunkle Augen. Die Achtundzwanzigjährige will das Leben in vollen Zügen genießen. Sie mag die Kleinstadt in der Nähe von Manchester. Bis die Freiheit vorbei ist und die Angst um sich greift, als ein Serienmörder Frauen umbringt. Frauen, die eines gemeinsam haben. Alle sehen auf erschreckende Art aus wie Kate. Ist es Zufall oder nicht, dass sie sich vor kurzem von ihrem Freund getrennt hat, der die Trennung nicht gut verkraftet?


Meine Meinung

Da Phil es nur schlecht verkraftet hat, dass Kate nach langjähriger Beziehung mit ihm Schluss gemacht hat, wird es ihr in der Kleinstadt Stockton Heath zu eng. Und ausgerechnet jetzt, wo Kate seit ihrer Jugend zum ersten Mal Single ist, wird auch noch eine Frau ermordet, die Kate ähnlich sieht. Daher fliegt sie kurzerhand mit ihren Freundinnen in die Türkei, wo sie den charmanten Mike kennenlernt, der zufällig auch noch aus ihrem Nachbarort kommt.

Zurück vom Urlaub ist es schon bald wieder vorbei mit der Erholung. Phil meldet sich dauernd bei Kate und es ist ein Serienmörder unterwegs. Und alle seine Opfer sehen Kate zum Verwechseln ähnlich. Bald fällt der Verdacht auf Phil, doch ist er wirklich der Strangler?

Die Handlung ist in mehrere Teile gegliedert, wobei nach Teil 1 ein weiterer Teil 1 beginnt, der 5 Jahre in der Vergangenheit spielt und mit dem Verschwinden einer ehemals guten Freundin von Kate zusammenhängt. So wird dann abwechseln erzählt. Die Geschichte ist spannend, doch irgendwie fehlt es den Charakteren etwas an Tiefgang. Für die Handlung ist es jedoch in diesem Buch förderlich, da somit die möglichen Verdächtigen undurchsichtig bleiben.

Als schließlich die beiden Erzählstränge aufeinander treffen ist es dann leider schon etwas vorhersehbar, wer der Mörder ist und der darauf folgende letzte Teil handelt dann eher von der Suche nach dem Untergetauchten.

Besonders positiv fand ich, wie lebhaft die Dialoge in dem Buch aufgebaut waren. Ganz allgemein war der Schreibstil von Alex Lake sehr angenehm und flüssig zu lesen. Dadurch hatte ich das Buch recht schnell und in einem Rutsch durch. Das Ende war dann nochmal richtig spannend, allerdings konnte es mich nicht vollständig zufrieden stellen. Wenngleich ich nicht mal wirklich sagen kann weshalb.


Mein Fazit

Spannendes Buch, das zu fesseln weiß, auch wenn es ab einem gewissen Punkt vorhersehbar wird.


Hier findet ihr das Buch übrigens auf Amazon.


Gesamtbewertung ★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen