Montag, 12. August 2019

In der Stunde deines Todes von Mary Higgins Clark


Inhalt

Vor den Augen ihres kleinen Sohnes wird Lauries Ehemann ermordet. Seitdem lebt sie in ständiger Angst. Immerhin lockt beruflich ein großer neuer Auftrag: Laurie soll eine TV-Serie über ungelöste Verbrechen produzieren. Sie taucht tief in einen spektakulären Mordfall aus der Vergangenheit ein. Doch auch im Hier und Jetzt droht ihr und ihrem Sohn mörderische Gefahr.
Von einem Moment auf den anderen wird Lauries Leben zum Albtraum: Ein Unbekannter ermordet am helllichten Tag ihren Mann – vor den Augen des gemeinsamen Sohnes Timmy. Bevor er flieht, ruft er dem heulenden Kind noch zu: »Du bist als Nächstes dran! Und dann deine Mutter!« Fünf Jahre später ist Laurie immer noch von ständiger Sorge um ihren Sohn geplagt. Aber sie hat auch erfolgreich Karriere als TV-Journalistin und Produzentin gemacht. In einer neuen großen Serie will sie ungeklärte Mordfälle aus der Vergangenheit mit allen damaligen Beteiligten neu aufbereiten. Ihr erster Fall ist spektakulär: Vor 20 Jahren wurde eine reiche Dame der Gesellschaft umgebracht – in der Nacht, als ihre Tochter gemeinsam mit ihren drei engsten Freundinnen den Collegeabschluss feierte. Schon bald entdeckt Laurie für jede von ihnen ein Tatmotiv. Was sie nicht weiß: Der Mörder ihres Mannes hat sie ständig im Visier. Er will seine Drohung endlich wahrmachen.


Meine Meinung

Nachdem mir ja neulich Band 4 der Reihe um Laurie Moran so gut gefallen hat, habe ich nun den ersten Teil gelesen und auch dieser war spannend bis zur letzten Seite.

Ursprünglich war diese Geschichte als Einzelband und nicht als Serie geplant und warum daraus eine Serie geworden ist, wird einem beim Lesen des ersten Teils schnell klar. Die Protagonistin Laurie ist schon auf der ersten Seite, auf der sie vorkommt, sympathisch und auch ihre Familie ist reizend.

Das Kennenlernen von Laurie und Alex war auch irgendwie süß, wenngleich es recht schnell abgehandelt wurde und er ist ebenfalls ein Charakter, den man einfach gernhaben muss.

Ich fand das Buch sehr spannend und das Rätselraten um den Abschlussgala-Mord war ebenfalls sehr spannend. Dies nimmt insgesamt den Großteil der Handlung ein. Es geht dabei um einen unaufgeklärten Mord, der zwanzig Jahre zurückliegt.

Als Nebenhandlung geht es hier auch um die Auflösung des Mordes an Lauries Ehemann, dessen Tod im Prolog behandelt wird. Natürlich wusste ich diesbezüglich schon ein paar Dinge aus dem vierten Buch, spannend war es aber trotzdem.

Vom Schreibstil war das Buch sehr angenehm zu lesen, wie man das von Mary Higgins Clark gewöhnt ist. Was im Gegensatz zu den anderen Teilen dieser Reihe auffällt, ist, dass es bei diesem Teil noch keine Co-Autorin gegeben hat.


Mein Fazit

Ein sehr spannendes Buch. Ich lege jetzt auch dann gleich mit dem Lesen des zweiten Teiles los.




Gesamtbewertung ★★★★✰

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen