Mittwoch, 20. Dezember 2017

Das Beste zum Kuss von Janet Evanovich


Inhalt

Stephanie Plum erbt von ihrem Onkel Pip eine geheimnisvolle Flasche, die Glück bringen soll. Doch danach sieht es zunächst gar nicht aus: Cousin Vinnie, Eigentümer von Vincent Plum Bail Bonds, wird wegen angeblicher Spielschulden von einem Gangster festgehalten. Zum Glück haben Stephanie und ihre Kolleginnen einige Erfahrung darin, wie man vermisste Personen aufspürt. Aber wie sollen sie an die 786.000 Dollar kommen, die nötig sind, um Vinnie auszulösen? Mal ehrlich: Stephanie liegt gar nicht so viel an ihrem Boss, aber sie liebt nun mal ihren Job, also muss etwas passieren. Und ausnahmsweise entpuppen sich Morelli und Ranger, die beiden Männer an ihrer Seite, als wahre Glücksfälle.


Meine Meinung


Auch in Band 16 sind Spannung und Humor wieder garantiert. Stephanie muss sich nicht nur um haufenweise NVGler kümmern. Ihr Cousin und Chef Vinnie wurde auch noch wegen seiner hohen Spielschulden entführt. Eigentlich hätten Stephanie, Connie und Lula damit nicht wirklich ein Problem, wäre nicht die drohende Arbeitslosigkeit.

Um Vinnie zu retten, müssen sie ihn freikaufen – es gilt also 1,3 Millionen Dollar aufzutreiben. Die drei greifen zu sehr kreativen Methoden und veranstalten sogar einen Trödelverkauf im Büro um Sicherheiten, die für Kautionen hinterlegt und nie abgeholt wurden, zu verscherbeln. Ihre Kreativität bei dem Versuch Vinnie zu retten führt zu manch komischer, witziger Situation.

Diesmal ist auch Mooner wieder mit dabei, der diesmal einen Hobbit-Kongress veranstalten will. Natürlich kommt auch Grandma Mazur wieder zu Zug – wenn auch gefühlt zu wenig. Außerdem hat Stephanie auch noch die Glücksflasche ihres Onkel Pip geerbt und die Lösung, was es damit auf sich hat, war echt der Hammer.

Noch immer kann sich Stephanie nicht zwischen Morelli und Ranger entscheiden. Und auch wenn ich dies aus ihrer Sicht verstehen kann, so finde ich diese Situation zunehmend langweilig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann sich das über mehrere Jahre gefallen lassen würde, geschweige denn gleich zwei, die eigentlich immer als Machos dargestellt werden. Langsam sollte hier wirklich etwas passieren.

Auch in diesem Teil hat sich mein Eindruck verstärkt dass Stephanie generell etwas erwachsender zu handeln beginnt, mal abgesehen von den Männern in ihrem Leben. Ihr Verhalten wirkt mittlerweile etwas durchdachter und weniger chaotisch. Das Chaos scheint nun mehr aufgrund äußerer Einflüsse zustande zu kommen.


Mein Fazit

Trotz mancher Kleinigkeiten die mir nicht ganz so zugesagt haben, handelt es sich hierbei um einen tollen, temporeich erzählten Roman. Ich kann diese Reihe wirklich nur empfehlen.


Gesamtbewertung ★★★


Reihenfolgeinfo zur Stephanie-Plum-Reihe
  1. Einmal ist keinmal
  2. Zweimal ist einmal zu viel
  3. Eins, zwei, drei und du bist Frei
  4. Aller guten Dinge sind vier
  5. Vier Morde und ein Hochzeitsfest
  6. Tödliche Versuchung
  7. Mitten ins Herz
  8. Heiße Beute
  9. Reine Glückssache
  10. Kusswechsel
  11. Die Chaos Queen
  12. Kalt erwischt
  13. Ein echter Schatz
  14. Kuss mit lustig
  15. Kuss mit Soße
  16. Der Beste zum Kuss
  17. Küsse sich, wer kann
  18. Kuss Hawaii
  19. Küssen und küssen lassen
  20. Küss dich glücklich
  21. Zusammen küsst man weniger allein
  22. Ziemlich beste Küsse
  23. Jetzt ist Kuss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen