Sonntag, 5. November 2017

Mord im Orientexpress von Agatha Christie



Inhalt

Nach einigen Mühen hat Hercule Poirot ein Abteil im Kurswagen Istanbul - Calais des Luxuszugs ergattert. Doch auch jetzt ist ihm keine Ruhe vergönnt: Ein amerikanischer Tycoon ist ermordet worden, der ganze Zug voller Verdächtiger. Und der Mörder könnte jederzeit wieder zuschlagen. Eine Aufgabe, wie gemacht für den Meisterdetektiv.


Meine Meinung

Agatha Christie war eine der großen Meisterinnen, wenn es darum geht, einen wirklich spannenden Krimi zu schreiben. Der Spannungsbogen ist im ganzen Buch deutlich spürbar was ihrem großartigem Schreibstil zu verdanken ist.

Für den langjährigen Schaffner Pierre Michel und seinen Boss Monsieur Bouc wird diese Reise zu einem Alptraum. Zuerst fährt sich der Zug in einer Schneewehe irgendwo in der Wildnis fest und dann wird einer der Passagiere, Monsieur Rachett, in seinem Abteil ermordet aufgefunden. Der zufällig anwesende Dr. Constantine kann den Todeszeitpunkt feststellen und Monsieur Bouc beauftragt sofort den ebenfalls im Zug befindlichen Hercule Poirot mit der Klärung des Falles.

Die Passagiere sind ein bunt gemischter Haufen: Ein ungarisches Grafenpaar, ein englischer Colonel, eine englische Erzieherin, eine russische Prinzessin mit ihrer deutschen Zofe, ein italienischer Kaufmann, ein amerikanischer Detektiv, eine reiche amerikanische Witwe, der amerikanische Sekretär und der amerikanische Kammerdiener des Opfers und eine schwedische Missions-Lehrerin. Und sie alle wirken irgendwie verdächtig und teilweise auch fragwürdig. Sogleich beginnt Poirot eifrig zu ermitteln und schnell stellt sich heraus, dass das Opfer nicht derjenige war, der er vorgab zu sein.

Das Ende des Buches gefiel mir hier ganz besonders.  Die Argumentation von Poirot ist sehr gut nachvollziehbar und ich hatte bis zur Auflösung durch den Meisterdetektiv keine Ahnung wer denn der Täter gewesen sein könnte. Der Ausgang der Handlung war nicht nur überraschend, sondern auch ganz anders als erwartet.


Mein Fazit

Wer klassische Detektivgeschichten oder Krimis mag und Mord im Orientexpress noch nicht kennt, sollte das ganz schnell ändern. Übrigens kommt am 10.11.2017 die Neuverfilmung dieses Klassikers in die heimischen Kinos.


Gesamtbewertung ★★★★✰

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich richtig gut an. Der Film ist jetzt ja auch in die Kinos gekommen, zwar mit gemischten Kritiken. Aber das Buch scheint richtig spannend zu sein.
    Sind die Charaktere denn auch mit genug Hintergrundinformationen gefüllt?
    Wirkich eine tolle Rezension.

    LG
    Svenja von Bücherfieber

    https://buecherfieber.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hey Svenja,
    vielen Dank.
    Also ich fand die Charaktere genau passend dargestellt. Näher kann ich auf deine Frage nicht wirklich eingehen ohne etwas zu spoilern.
    Kritiken zum Film habe ich noch gar nicht bewusst bemerkt, allerdings hätte ich bei der Besetzung schon relativ hohe Erwartungen daran. Ob ich ihn mir im Kino ansehen werde weiß ich noch nicht, reizen würde es mich schon irgendwie.
    Lg Julia

    AntwortenLöschen