Samstag, 6. Mai 2017

Mayhem von Sarah Pinborough


Inhalt

London 1888
Die Ermittler von Scotland Yard sind plötzlich mit einem neuen Monster konfrontiert, dem Torso Killer. Doch die Arbeit dieses Mörders wird von der Hysterie rund um Jack the Ripper in den Schatten gestellt. Auch seine Opfer sind Frauen, aber ihre zerstückelten Körper, eingewickelt in Lumpen, werden aus der Themse gezogen – und ihre Köpfe fehlen.
Während die Polizei damit kämpft, zwei Serienmörder zu fangen, beginnt der problembelastete Forensik-Experte Dr. Thomas Bond zu vermuten, dass er den Torso Killer persönlich kennen könnte. Falls er mit seiner Vermutung recht hat, wird er all seine Stärke brauchen, um den kleinen Kreis von geliebten Menschen in seinem Umfeld davor zu bewahren, von dieser Kreatur zum Opfer gemacht zu werden…


Meine Meinung

Dieses Buch hat mich gleich auf der ersten Seite in seinen Bann gezogen.
Es versetzt uns zurück in eine mysteriöse Unterwelt des viktorianischen Londons. Die Geschichte wird hier aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachtet, wobei jedoch Dr. Bond als Hauptfigur zu betrachten ist. Besonders bemerkenswert ist, dass alle hier beschriebenen Morde und Ermittler tatsächlich so passiert sind. Natürlich hat auch Dr. Bond damals existiert und war der Verantwortliche Gerichtsmediziner für diese Fälle. Alle weiteren Entwicklungen sind dann natürlich fiktional, besonders da auch eine große Portion an Übernatürlichem in dieser Geschichte mitspielt.
Besonders beeindruckend fand ich die Wortwahl der Autorin, denn obwohl Englisch für mich nur eine Zweitsprache ist, fand ich kaum Vokabel, die mir nicht schon bekannt waren. Und trotzdem – oder gerade wegen der einfachen Sprache – hatte ich beim Lesen das Gefühl, wirklich dabei zu sein. Die echte Welt um mich herum hörte während dieser Lektüre einfach auf zu existieren. Ich fieberte mit Dr. Bond mit. Besonders auf den letzten 100 Seiten konnte ich das Buch dann endgültig nicht mehr weglegen. Ich musste es, ungeachtet der Uhrzeit – etwa halb 3 Uhr morgens, einfach fertiglesen.
Dies ist definitiv ein wahres Meisterwerk der Gothic Novels und hat sich daher die 5 Sterne wirklich verdient.


Infos zum Buch

Bisher ist dieses Buch noch nicht auf Deutsch herausgegeben worden. Ich habe es – wie alle Bücher dieser Autorin – auf Englisch gelesen.


Gesamtbewertung ★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen